Kategorien
Blog Portraitfotografie

Augen auf beim Foto-Shooting

Speicherkarten vergessen, Akkus leer, Bilder gelöscht? Jeder Fotograf kann eine oder mehrerer dieser oder anderer Geschichten erzählen. Trotz reichlich Routine und dem Wissen um so viele Dos und Don’ts passieren diese Missgeschicke. Gut, wenn es nicht beim Kunden ist.

Nun habe auch ich, ganz frisch eine dieser Geschichten zu erzählen. Eine nahegelegene Obstplantage sollte Background für ein Selbstportrait-Shooting in der Abendsonne sein. Mit aufgebautem Equipment entstanden verschiedene Arrangements: lachend, ernst, souverän mit und ohne Kamera in der Hand. Kurzer Check auf dem Display der Canon und ab nach Hause zur Ausarbeitung für eine Blog-Artikel, der eigentlich inhaltlich ganz anders ausgerichtet sein sollte. Bei der Bearbeitung des ersten Bildes dann die große Überraschung: das schwarze Fotografen-Shirt trägt heute seine Nähte aussen! Gut, wenn man Humor verträgt! Nachdem ich mir die Tränen des Lachens aus dem Gesicht gewischt hatte war klar, dass genau dieser Beitrag aus den Bildern entstehen wird. Wäre doch zu schade um die ansprechende Aufnahme. Augen auf beim Foto-Shooting 🙂

Rückschauzeit Portrait Karsten Leineke